Projektübersicht

Die Helfer vor Ort (HvO) ermöglichen in Notfällen in und um Bärnau schnelle und qualifizierte Hilfe bis der Rettungsdienst am Einsatzort eintrifft. In den letzten Jahr konnte ein stetiges Einsatzwachstum verzeichnet werden, welches den ehrenamtlichen 24-Stunden-Dienst in einem Jahr auf bis zu 180 Einsätzen ansteigen ließ. Das zuletzt gebraucht beschaffte Einsatzfahrzeug ist nun irreparabel Beschädigt. Ein neues Fahrzeug für Einsätze für die Bevölkerung ist das Ziel unseres Spendenaufrufs.

Kategorie: Soziales Engagement
Stichworte: Fahrzeug, RK, Helfer vor Ort, HvO, BRK
Finanzierungs­zeitraum: 11.09.2020 10:40 Uhr - 10.12.2020 23:59 Uhr
Realisierungs­zeitraum: Winter 2020 - Frühling 2021

Worum geht es in diesem Projekt?

Der HvO zählt nicht zum öffentlich-rechtlichen Rettungsdienst und ist daher nicht abrechenbar. Beschaffung und Unterhalt von Ausrüstung, Einsatzbekleidung und Fahrzeug obliegt damit der BRK Bereitschaft Bärnau. Das aktuelles Fahrzeug, ein altes Notarzteinsatzfahrzeug aus dem Raum Passau ist nun irreparabel Beschädigt. Eine Reparatur kann nicht mehr durchgeführt werden. Um den optimalen Dienstbetrieb zum Wohle der Bevölkerung auch weiterhin aufrecht halten zu können, benötigen wir für den HVO-Standort Bärnau dringend ein neues Einsatzfahrzeug – ein geeignetes Fahrzeug. Dieses wird in Eigenleistung entsprechend weiter für den Einsatzdienst umbauen.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Ziel ist die Notfallversorgung im Gemeindegebiet Bärnau und angrenzende Ortschaften bestmöglich sinnvoll zu ergänzen. Ein Nutzen daraus entsteht hieraus für die ganze Bevölkerung, welche hier auch die Zielgruppe darstellt.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Die Einsatzkräfte leisten den Dienst 24-Stunden 365 Tage im Jahr ehrenamtlich und unentgeltlich – Aus Liebe zum Menschen. Diese Einsatzbereitschaft für die Bevölkerung ist komplett über Spenden finanziert.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Es wird ein Fahrzeug für den HvO-Dienst am Standort Bärnau angeschafft. Bei einer Überfinanzierung kann auf ein besseres Fahrzeug ausgewichen werden. Zusätzlich könnte die Einbauten anders ausgeführt werden.

Wer steht hinter dem Projekt?

Die Mitglieder der Bereitschaft Bärnau im Bayerischen Roten Kreuz mit der Bereitschaftsleitung